Ablauf einer Mediation

Eine Mediation braucht wenig Vorbereitung: Sie müssen einzig an Ihrer Situation etwas verändern wollen.

Wie läuft eine Mediation ab?

Im Idealfall sind Sie sich bereits einig geworden, dass sie eine Mediation in Anspruch nehmen wollen. Dann wird ein erster Termin vereinbart und wir starten gemeinsam in die Mediation:

  1. Mediationsvereinbarung: In Phase 1 vereinbaren wir, wie wir miteinander reden wollen. Was ist der Auftrag, wie gehen wir vor, welche Regeln sind uns wichtig. Hier reden wir auch über die Kosten und wie sie aufgeteilt werden.
  2. Themensammlung: In Phase 2 klären wir, über welche Themen aus Ihrer Sicht gesprochen werden soll.
  3. Interessenklärung: In Phase 3 geht es darum, was Ihnen in Bezug auf ein in Phase 2 gesammeltes Thema persönlich wichtig ist.
  4. Lösungsfindung: In Phase 4 sammeln und bewerten wir mögliche Lösungen, wählen eine davon vorläufig aus und konkretisieren sie.
  5. Abschlussvereinbarung: In Phase 5 halten wir die gefundenen Lösungen inkl. der nächsten konkreten Schritte in einer Vereinbarung fest.

Schritt 3 und Schritt 4 werden solange wiederholt, bis aus Sicht der Beteiligten alle relevanten Themen besprochen sind.

Wer hält diesen Ablauf ein?

Dieser Ablauf hat sich bewährt und ist eine Hilfe zur Lösung von Konflikten. Als Mediator ist es mein Ziel, sie gut und sicher durch die Mediation und zu einer guten Lösung zu führen. Sie müssen nicht auf diese Schritte achten und brauchen sie auch nicht im Kopf zu haben. Das wird meine Aufgabe als Mediator sein.

Lassen Sie uns darüber reden

Gerne berate ich Sie, was Mediation für Sie tun kann und ob eine Mediation für Ihre Situation in Frage kommt.

Wünschen Sie einen Rückruf?

Schildern Sie mir mit nebenstehendem Formular ganz kurz Ihr Anliegen und ich rufe Sie gerne zurück. Ich freue mich, von Ihnen zu hören.

Niklaus Hari - Ihr Mediator in Zürich

Büro für Mediation – Niklaus Hari
mail@mediation-in-zürich.ch
+41 78 793 51 44

    Spam-Schutz:

    «Eine Mediation besteht aus mehreren Schritten. Den ersten müssen Sie tun: Etwas an ihrer Situation verändern wollen.»